Erweiterte Suche ›
Einloggen
Sie haben zur Zeit keine Artikel in Ihrem Warenkorb
Foren › BücherBelletristikKrimis & ThrillerSonstige › Krimi-Empfehlungen gesucht

Krimi-Empfehlungen gesucht

Author Beitrag
Meine Artikel
Am 27.10.14
um 15:51:36 Uhr
Wer kann einen guten Krimi oder Thriller empfehlen? Bei welchem Buch habt ihr zuletzt richtig mitgefiebert? Gerne erläutert ihr, warum gerade dieser Krimi eurer Meinung nach lesenswert ist. Aber psssssssssst ... bitte natürlich nicht zu viel verraten. ;-)
Meine Artikel
Am 27.10.14
um 15:54:36 Uhr
Ich empfehle "Gone Girl" von Gillian Flynn - Gänsehautgarant und nicht erst seit der Verfilmung mit Ben Affleck ein Must-Read. Habe mir auch den Nachfolger "Dark Places" geholt und bin sehr gespannt darauf. Ich hoffe es kann mit dem Vorgänger mithalten.
Meine Artikel
Am 27.10.14
um 18:39:06 Uhr
Ich kann generell die Krimis von Jean G. Goodhind empfehlen: interessant, sehr skuril und mit sehr viel britischem Humor. Diese Krimis sind echt nicht nur spannend sondern auch etwas für Leser, die den britischen Humor lieben.
Meine Artikel
Am 28.10.14
um 11:15:14 Uhr
katze, ich dachte du empfiehlst Anne Perry :))
War das das Buch mit Halloween von der G. Goodhind?

Ich bin ein großer Fan von den Beckett-Krimis aus der Hunter-Reihe, von dem Buch Gone Girl oder der Autorin habe ich noch nichts gehört. Mache mich mal schlau, Gänsehautgarantie klingt ja sehr gut!
Meine Artikel
Am 28.10.14
um 11:57:25 Uhr
Schließe mich falk an, aber meine Lieblingskrimis sind und bleiben die Agatha Christie Krimis, egal ob mit Miss Marple oder Hercule Poirot, habe alle mehrmals verschlungen und lese sie zwischendurch immer wieder gerne. Meistens haben sie ein überraschendes Ende, außerdem sind sie nicht so langatmig beschrieben wie oft heutige Bücher, die Seitenzahl der TB liegt im Schnitt bei 175 - heute sind es oft 450 - 600 Seiten.
Meine Artikel
Am 28.10.14
um 12:22:14 Uhr
@falk: Anne Perry ist auch sehr empfehlenswert, besonders die Thomas Pitt Reihe. Und ja: das Buch "Mord zu Halloween" ist von Jean G. Goodhind, hab es ja inzwischen auch hier eingestellt. Hab inzwischen auch zwei andere Bücher von ihr liegen, die muss ich aber noch lesen.
Meine Artikel
Am 28.10.14
um 14:46:30 Uhr
Als Krimi-Reihe kann ich hier auch noch einmal Inge Löhnig empfehlen, ihre Krimis sind auch spannend und ich freue mich schon, wenn der nächste Band rauskommt. Auch in Deutschland gibt es gute Autoren, ich mag ja auch die Krimis von Nele Neuhaus
Meine Artikel
Am 28.10.14
um 19:05:02 Uhr
Ich Lese die Goldmanns Taschenkrimis,aus der Serie die "Roten" sind zwar schon Älter aber bis jetzt alle sehr gut. Und wenn ich sie gelesen habe kommen sie hier bei Hood rein.
Meine Artikel
Am 30.10.14
um 14:34:37 Uhr
Bei den Krimis muss ich immer an meinen Opa denken (nicht böse gemeint willigo :)) aber der hat diese Bücher auch für sein Leben gern gelesen (und Wildwestromane).
Wenn ich an ihn denke, sehe ich ihn immer wieder in seinem Sessel sitzen, entweder die Krimis lesen oder die Wildwest-Hefte (ich glaube so etwas gibt es heute gar nicht mehr).

Die Erinnerung ist mir eben durch deine Antwort gekommen willigo :))
Meine Artikel
Am 30.10.14
um 15:33:44 Uhr
falkholz, bin nicht böse, muss nur Grinzen denn ich lese auch die Wildwestromane immer abwechseld mal Krimi dann wieder Wildwest, aber nur wenn ich zeit habe ist meistens im Winter oder bei schlechten Wetter und wie schon geschrieben wenn ich sie gelesen habe ab in Hood.Habe noch ettliche zu lesen kann also noch Jahre dauern.
Meine Artikel
Am 31.10.14
um 11:19:04 Uhr
Wildwest-Romane hat mein Onkel auch immer gelesen, ab und an wenn wir ihn besucht haben ich auch :-) Und Agatha Christie gibt es auch als Goldmann Taschen Krimi, ist ja nur ein Verlag und sagt jetzt nichts zu diesem Thema aus, weil es ja mehr um die Autoren geht.
Meine Artikel
Am 31.10.14
um 12:11:00 Uhr
Wildwest Romane sind nicht meine Welt, sie erinnern mich immer an die Arzt- und Liebesschnulzen als Groschenromane. Bei denen schüttelts mich immer nur......grrrrrrrhhhhhhhh!
Meine Artikel
Am 03.11.14
um 08:26:11 Uhr
och katze, so nen Groschenroman im Sommer zwischendurch habe ich auch gelesen, die habe ich immer für meine verstorbene Tante auf dem Flohmarkt besorgt. Ist literarisch nicht wertvoll, aber man muss nicht viel nachdenken und kann abschalten. Und die Wildwest-Romane sind ja wie ein guter Western im TV, die sehe ich auch ganz gerne mal zwischendurch
Meine Artikel
Am 15.11.14
um 17:49:30 Uhr
@dom: die alten Western sehe ich im TV auch ab und an ganz gerne, zum lesen reizen sie mich aber überhaupt nicht. Ist einfach nicht meine Welt. Glücklicherweise sind die Geschmäcker aber verschieden...........

@willigo: ich wundere mich, das Du sie bei Hood einstellst. Angeblich hälst Du doch so viel von Bookcrossing. *grübel*
Meine Artikel
Am 15.11.14
um 18:23:55 Uhr
@schlosskatze, ich persöhnlich halte nicht so viel von Bookcrossing, mache zwar ein wenig reklame dafür aber mehr auch nicht. Sollte auch nur ein tip für euch sein. Meine Frau ist dafür ein eingefleischter Bookcrosser.
marude 2
(nicht mehr registriert)
Meine Artikel
Am 15.11.14
um 20:25:24 Uhr
Hallöchen - Als Vielleser kann ich die gesamten Bücher von Andreas Franz empfehlen. Es sind 22 Romane - alle spannend und man ärgert sich wenn der Roman zu ende ist. Ich bewerte die Krimis mit 1 bis 10, je nach Stil und Realität und da bring ´s A. Franz bis ganz nach oben.
Meine Artikel
Am 16.11.14
um 17:42:49 Uhr
@willigo: ich halte nichts davon, meine Bücher zu verschenken...........
Meine Artikel
Am 17.11.14
um 09:58:29 Uhr
Hallo marude 2, von Andreas Franz hab ich auch schon einige gelesen, mich stört dabei nur die oft vulgäre Sprache und die Werbung (Zigaretten, Autos ect.). Die Krimis mit J. Durant haben mir ganz gut gefallen, andere weniger
Meine Artikel
Am 17.11.14
um 10:32:02 Uhr
@Schlosskatze ich auch nicht, deswegen setze ich meine auch hier bei Hood rein
Meine Artikel
Am 17.11.14
um 13:49:47 Uhr
Dann sind ja alle Unklarheiten beseitigt @willigo..........*grins*
Meine Artikel
Am 25.11.14
um 14:12:31 Uhr
Hallo,
wenn Ihr einmal nicht schlafen wollt, dann lest mal den,
Amok von Tom Bale
Aus dem Inhalt:
Über ein dutzend Tote
Ein Killer
Eine Augenzeugin und der Alptraum hat gerade erst begonnen.....
Meine Artikel
Am 25.11.14
um 14:35:02 Uhr
Ein fröhliches Hallo in die Runde gerufen. Eine Empfehlung von mir ist "Der Fall Collini" von Ferd. von Schirach. Hier geht es nicht darum, den Mörder zu finden, sondern der Mörder gesteht von Anfang an die Tat. Das Motiv wird gesucht. Gute Unterhaltung :-))
Meine Artikel
Am 25.11.14
um 15:20:57 Uhr
@rosrot: Ferdinand von Schirach kann ich ebenfalls nur empfehlen, kenne Verbrechen, Schuld + Tabu von ihm und alle Bücher fand ich sehr gut
Meine Artikel
Am 25.11.14
um 15:21:35 Uhr
@witchqueen: hört sich ganz nach meinem Geschmack an, werde ich mal abspeichern
Meine Artikel
Am 25.11.14
um 21:39:32 Uhr
@dom: diese drei Bücher, die Du nennst, stehen auf jeden Fall noch auf meinem Merkzettel, danke für den Tip.
Meine Artikel
Am 26.11.14
um 13:57:55 Uhr
ich danke dir auch rosrot, dein empfohlenes Buch werde ich auch irgendwann einmal lesen
Meine Artikel
Am 01.12.14
um 15:40:52 Uhr
Sabine Thiesler wurde mir empfohlen und ich habe jetzt ihren 1. Krimi (v. 2006) "Der Kindersammler" gelesen, der war durchgehend spannend. Schön daran fand ich auch, dass er nicht so brutal geschrieben war (das erledigt die eigene Phantasie schon). Ich werde auf jeden Fall ihre weiteren Bücher lesen
Meine Artikel
Am 01.12.14
um 17:28:14 Uhr
Guter Tipp für den Wunschzettel dom, habe mir den Namen mal gespeichert
Meine Artikel
Am 06.12.14
um 09:41:25 Uhr
kennt ihr den - Cody Mc Fadyen
bei dem kann man sagen Genie und Wahnsinn liegen dicht beieinander

habe jetzt so ein paar Bücher von ihm gelesen.
z. B: Der Todeskünstler

DAS GRAUEN IST HIER
Smoky BArrett riecht den Tod,als sie die Türe öffnet,der Boden und die Wände sind mit Blut getränkt, auf dem Bett liegen 2 tote Körper-geschändet,entstellt ausgeweidet,
neben ihnen kauert ein Mädchen......
Meine Artikel
Am 06.12.14
um 14:28:40 Uhr
Ich habe von dem nur mal gehört, aber noch nichts gelesen. Ist es sehr brutal geschrieben?
Habe heute vom Nikolaus das Buch "Denn die Gier wird euch verderben" von Asa Larsson bekommen.

In einer Familie passieren erstaunlich viele tödliche Unglücksfälle, gerade jetzt ist wieder eine Frau mit einer Heugabel ermordet worden. Warum soll die Familie ausgelöscht werden und wie kann der jüngste Spross davor bewahrt werden?
Meine Artikel
Am 06.12.14
um 14:54:47 Uhr
an Falkholz,
ja der ist zimlich heftig
man muß ab und zu inne halten
um das was was man gelesen hat zu verarbeiten
Meine Artikel
Am 06.12.14
um 17:58:09 Uhr
Ich glaube nicht, das dieses Buch etwas für mich ist.
Meine Artikel
Am 06.12.14
um 20:35:24 Uhr
Guten Abend zusammen, @witchqueen - von Cody Mc Fadyen hab ich mal ein Hörbuch gehört, empfinde ich auch, daß der ziemlich heftig ist, je mehr ich hörte, dachte ich, welches Hirn denkt sich sowas aus. Klar gibt es diese kranken Killer, Beispiele gibts ja, Hamann, Jack the Ripper usw. Aber manchmal hab ich den Eindruck, daß da ein Wettbewerb unter manchen Krimiautoren besteht, wer die grausamsten Beschreibungen der Leichen abliefert.
Aber wir haben ja die Qual der reichlichen Auswahl, nur das Richtige für den eigenen Geschmack zu finden, ist damit nicht immer einfach. Und um uns das etwas zu erleichtern, dafür haben wir nun Gott sei Dank unser Literaturcafe *g*. In diesem Sinne wünsche ich Euch einen besinnlichen 2. Advent und spannende Lektüre mit einigen "schönen" Leichen :-)))
Meine Artikel
Am 08.12.14
um 12:08:47 Uhr
Hallo @rosrot, diesen Eindruck habe ich manchmal auch.
Meine Artikel
Am 08.12.14
um 12:29:20 Uhr
@witchqueen: habe alle Bücher von Cody McFadyen gelesen und fand sie gut, ist aber nichts für Schloßkatze, da sie ja schon mit Karen Rose nichts anfangen kann. Ich muss auch zugeben, diese Bücher sind sehr brutal geschrieben, das sind halt die Amerikaner. Ich lese diese aber zwischendurch auch mal ganz gerne - ist wie bei amerikanischen Filmen, da stehen erschossene Menschen auch noch 3 x wieder auf.
Meine Artikel
Am 09.12.14
um 08:01:53 Uhr
Ich glaube, dann lasse ich wohl auch lieber die Finger von McFayden. Bei Horror/Gruselbüchern habe ich damit keine Probleme (da weiß ich ja, das es so etwas nicht gibt), aber wenn es sich dann um "reale" Mörder und so handelt, ach ne, dann lieber nicht.
Obwohl Karen Rose doch gar nicht brutal schreibt dom, ich kenne aber nur ein Buch von ihr.

Welcher Tipp auf meinem Wunschzettel ist, ist dein "Kindersammler" dom. Denn davon warst du ja wohl auch sehr angetan, dom!
Meine Artikel
Am 09.12.14
um 09:21:59 Uhr
ja falk, Sabine Thiesler werde ich auf jeden Fall weiterlesen, war eine gute Empfehlung meiner Kollegin. Ich vermute, das Buch wird Dir auch gefallen
Meine Artikel
Am 18.02.15
um 19:22:58 Uhr
Man wird mich sicherlich aus dem Forum lachen ..... aber ich und viele andere, die ich kenne auch, schätzen die Colin Dexter Krimis (Inspector Morse) sehr - Oxford, England, auf englisch hervorragend geschrieben, die fälle bisweilen sehr tricky und sehr nahe an der realität .....

anders als kürzlich der anfang eines intensiv beworbenen ben aronowitsch krimis .... spielt zwar sehr schön in london, aber der zeuge ist ein geist (sorry, geht gar nicht ....)

bei morse gibt es auch schöne verfilmungen mit wunderbarem oxford localkollorit, die späteren episoden sind dann nicht mehr so dolle .... wie gesagt: colin dexter, inspector morse für alle, die plots lieben und nicht immer drauf warten bis mal wieda dat blut spritzt und irgendwelche mega-psychotiker jemanden mit einem fahrradschlauch totschlagen ....
Meine Artikel
Am 19.02.15
um 07:58:53 Uhr
Guten Morgen, na wie gut das ich wieder hier reinschauen, den Kindersammler hatte ich schon wieder vergessen :)
Hier lacht keiner über einen dombey, schließlich sind die Geschmäcker verschieden, wobei ich sagen muss, das ich nicht so gerne auf englisch lese, fehlt mir manchmal die Ruhe und Konzentration zu und ob mein Englisch noch wirklich soooo gut ist ...?
Colin Dexter sagt mir weder als Buch noch als Film etwas, englisch finde ich aber immer gut (wie einige andere hier auch), bin duch eine Nutzerin ein großer Freund von Anne Perry (aber nur die Pitt Romane) geworden. Muss mich mal über den Dexter schlau machen, ich denke doch, das es diese auch auf deutsch gibt, oder?
Schönen Donnerstag
Meine Artikel
Am 19.02.15
um 09:02:49 Uhr
Guten Morgen - na, da bin ich froh, dass ich vielleicht "falkholz" schon mal in die Nähe der Dexter-Community gelockt habe ..... Das Englisch würde man eher als anspruchsvoll bezeichnen, da ja Colin Dexter in Cambridge studiert und dann in Oxford an einem College gearbeitet hat ....

In Oxford ist die Kommission für die Ausarbeitung von Prüfungsfragen an Schulen, und da war er - auch assoziiert etwas mit der altehrenwürdigen Universität, weshalb die Fälle oft an der Uni spielen und reichlich boshaft sind ...... dumm nur: viele geben zu, dass der boshafte Plot kaum übertrieben ist....

Die Dexter-Krimis sind natürlich ins Deutsche übersetzt, aber ich kann leider nicht sagen, wie gut die Übersetzung ist. Einen Versuch ist es jedenfalls wert - einheizen, Telefon ausstecken und es kann losgehen ....
Meine Artikel
Am 19.02.15
um 09:05:24 Uhr
GuMo, auch ich kenne Colin Dexter nicht, und auf englisch habe ich das letzte Mal Agatha Christie gelesen, und das ist Jahre her (als mein Englisch noch besser war).

@falk: der Kindersammler ist für manche Mütter nicht geeignet, mein Kollege erzählte, dass seine Frau das Buch zur Seite gelegt hätte (die haben 2 Jungs und um Jungs geht es ja auch in dem Buch) Mich hat es auch betroffen gemacht, aber ich bin ja hart im nehmen. Meine Kollegin fand es auch sehr berührend, aber sie hat es gelesen.
Meine Artikel
Am 23.02.15
um 12:49:15 Uhr
Mmh da überlege ich vielleicht doch noch mal, hatte jetzt die Stelle bei der Hosen-Biografie, als das junge Mädchen (16) bei dem einen Konzert zu Tode kam.
War mit ihrer Mutter und dem jüngeren Bruder da, die beiden gingen weiter nach hinten, aber sie blieb eben vorne (wie so viele andere auch) und ist leider wohl schon gleich am Anfang gestürzt und nicht mehr hochgekommen, das hat mich auch berührt, musste eben daran denken, das wir auch immer mal so zu Konzerten zusammen gehen, ich bleibe dann auch meistens hinten, vorne kann ich es nämlich nicht aushalten.
Meine Artikel
Am 17.03.15
um 15:37:00 Uhr
meine krimiempfehlungen sind romane von andreas gruber --- Todesfrist :
Ein Serienmörder treibt sein Unwesen – und ein altes Kinderbuch dient ihm als grausame Inspiration.

»Wenn Sie innerhalb von 48 Stunden herausfinden, warum ich diese Frau entführt habe, bleibt sie am Leben. Falls nicht – stirbt sie.« Mit dieser Botschaft beginnt das perverse Spiel eines Serienmörders. Er lässt seine Opfer verhungern, ertränkt sie in Tinte oder umhüllt sie bei lebendigem Leib mit Beton. Verzweifelt sucht die Münchner Kommissarin Sabine Nemez nach einer Erklärung, einem Motiv. Erst als sie einen niederländischen Kollegen hinzuzieht, entdecken sie zumindest ein Muster: Ein altes Kinderbuch dient dem Täter als grausame Inspiration – und das birgt noch viele Ideen .

und Todesurteil:
In Wien verschwindet die zehnjährige Clara. Ein Jahr später taucht sie völlig verstört am nahen Waldrand wieder auf. Ihr gesamter Rücken ist mit Motiven aus Dantes "Inferno" tätowiert – und sie spricht kein Wort. Indessen nimmt der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder an der Akademie des BKA für hochbegabten Nachwuchs mit seinen Studenten ungelöste Mordfälle durch. Seine beste Schülerin Sabine Nemez entdeckt einen Zusammenhang zwischen mehreren Fällen – aber das Werk des raffinierten Killers ist noch lange nicht beendet. Seine Spur führt nach Wien – wo Clara die einzige ist, die den Mörder je zu Gesicht bekommen hat
Meine Artikel
Am 18.03.15
um 08:30:50 Uhr
happy hängen die Bücher zusammen? Also muss man die Reihenfolge einhalten oder kann man einfach so einsteigen?
Meine Artikel
Am 18.03.15
um 11:58:19 Uhr
falk, es ist besser, zuerst die todesfrist zu lesen, denn da geht alles los mit dem ermittlerteam.
Meine Artikel
Am 19.03.15
um 07:53:20 Uhr
Gut, dann weiß ich Bescheid happy, danke :) Dann besorge ich mir erstmal die Todesfrist
Meine Artikel
Am 24.03.15
um 12:53:30 Uhr
Ich möchte heute das Buch "Krimikätzchen" empfehlen: es enthält 13 Kurzkrimis mit Katzenbeteiligung. Die Geschichten sind von skurril-gruselig bis hin zum schmunzeln. Auf jeden Fall lesenswert.
Meine Artikel
Am 24.03.15
um 15:16:17 Uhr
auf die skurril gruseligen bin ich besonders gespannt :) (wenns denn klappt)
Meine Artikel
Am 24.03.15
um 18:13:25 Uhr
Die sind wirklich skurril und gruselig @falk.Denke doch, das es klappt: hier überbieten sich die Gebote ja nicht, habe ich jedenfalls bisher noch nicht erlebt. *grins*
Meine Artikel
Am 16.05.15
um 16:38:30 Uhr
weniger gruselig, aber urkomisch "Die dünne Frau" und dann gleich danach der "Witwenclub" von Dorothy Cannell. Wer lieber "einmal die Leiche des Ehemanns waschen, als dauernd seine Unterhosen" will, kommt an letzteres Buch nicht vorbei. Ich habe eine ganze Serie von der Schriftstellerin.
Ansonsten kann ich noch Dick Francis empfehlen, immer spannend und prima Recherchen über verschiedene Berufe ("Unbestechlich"
Einer der besten in Punkto "Spannung" ist John Hart : Das eiserne Haus.
Klasse!
1 - 50 von 55 Einträgen  

Beitrag erstellen

Bitte beachten Sie die Forenregeln.
Bitte geben Sie einen eigenen Benutzernamen ein, der öffentlich zu Ihrem Beitrag angezeigt werden soll
Anmelden   Suchen   Verkaufen   Hilfe
Kontakt   Impressum   Hood-AGB   Datenschutz
© 1999-2017 Hood Media GmbH
Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Wenn Sie Hood weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.