mikrotom75
mikrotom75





3 ... 2 ...1 ... meins 

Beschreibung  Versand Photos   Infos   Artikel
Beschreibung:

 

Videokassette (VHS) "1492 - Die Eroberung des Paradieses - Conquest of Paradise"
Historienfilm

 

  • Der Film beginnt mit der Ankunft des Kolumbus in Madrid. Dort wird er Zeuge der Hinrichtung von angeblichen Ketzern durch die Inquisition. Dies dient zur Illustration der Zeitumstände, denen Kolumbus als aufgeklärter und humanistisch gesinnter Charakter gegebenübergestellt wird. Kolumbus bemüht sich um die Unterstützung der spanischen Krone für das Projekt einer Expedition, die einen alternativen Seeweg nach Indien finden sollte. Er erreicht, dass er seine Pläne einer Kommission der Universität Salamanca vortragen darf. Die Wissenschaftler der Universität werden als bornierte und eingebildete Dogmatiker dargestellt, die die Pläne des Kolumbus nur aus formalen Gründen ablehnen. Nach der Ablehnung verfällt Kolumbus in Wut, dann in Depression, bis er Unterstützung durch den Seemann Pinzón erhält. Dieser kann ihm mit Hilfe eines Bankiers direkten Zugang zur Königin Isabella verschaffen. Kolumbus und die Königin sind sich spontan sympathisch und hierdurch, sowie durch die berechnende Unterstützung des Schatzmeisters der Königin Sanchez, kann er schließlich seine Pläne durchsetzen. Die entscheidende Audienz findet im Film vor dem Hintergrund der Eroberung des maurischen Granada 1492 statt. Auch die immensen Forderungen des Kolumbus werden schließlich akzeptiert.
    Es werden drei Schiffe geschickt, die vom Hafen Palos ablegen. Bei der Abfahrt gesteht Kolumbus seinem Beichtvater, der ihn die ganze Zeit unterstützt hatte, dass er bei der Berechnung der Route gelogen habe. Ihm sei bewusst, dass die Strecke nach Indien viel weiter sei; wie lange genau die Reise dauern werde, wisse er nicht. Die Reise selbst wird stark verkürzt dargestellt. In einer Szene zeigt Kolumbus einem Seemann, wie er nach den Sternen navigiert und gewinnt so einen wichtigen Verbündeten in der Mannschaft. Dennoch werden die Matrosen immer unruhiger, je länger die Reise dauert; es machen sich Angst und Aufruhr breit. Schließlich merkt auch Kapitän Pinzón, dass die bereits zurückgelegte Distanz größer ist als die von Kolumbus zuerst angegebenen 750 Seemeilen. Kolumbus kann eine Meuterei abwenden, wobei ihm ein zufälliges Drehen des Windes als gutes Omen zur Hilfe kommt. Bald finden sich erste Anzeichen von nahem Land; die Schiffe landen schließlich an einer Insel. Die Dramatik dieses historischen Augenblicks und der persönliche Triumph des Kolumbus werden sehr eindringlich dargestellt. Bald trifft man auch Bewohner dieser Insel. Die Begegnung mit der einheimischen Bevölkerung wird als überwiegend friedlich dargestellt und Kolumbus sorgt durch harte Disziplin für ein gutes Benehmen seiner Seeleute gegenüber den Indios. Es findet sich jedoch nur wenig Gold, was zu erster Enttäuschung führt. Auf der Suche nach Gold werden weitere Inseln, unter anderem das heutige Haiti, entdeckt. Als nach einiger Zeit noch immer keine großen Mengen Gold gefunden sind und mehrere aus der Besatzung krank werden, kehrt Kolumbus nach Spanien zurück. Allerdings bleiben 39 Männer zurück, um ein Fort zu bauen.
    Kolumbus wird nach seiner Rückkehr in Spanien als Held gefeiert und steigt rasend schnell in der Hierarchie des Adels auf. Dies weckt aber auch den Neid einflussreicher Höflinge. Als er sich weigert, dem Vorschlag, den Richter Francisco de Bobadilla als Gouverneur einzusetzen, zu folgen, verliert er auch die Unterstützung von Sanchez. Mit 17 Schiffen und zahlreichen Kolonisten kehrt Kolumbus auf die Inseln zurück. Dort stellt er fest, dass die zurückgelassenen Matrosen alle von Unbekannten getötet wurden. Kolumbus verhindert, dass der Adlige Moxica Rache an den Einheimischen nimmt. Er beginnt den Aufbau einer Kolonie. Dabei setzt er auf den Ausgleich zwischen Einheimischen und Spaniern, was er mit dem idealistischen Ziel einer Neuen Welt begründet. Weil er auch von den Adligen harte Arbeit verlangt, macht er sich diese endgültig zu Feinden. Moxica zettelt schließlich eine Rebellion an, die erst nach harten Kämpfen niedergeschlagen werden kann. Moxica stirbt, seine Mitverschwörer lässt Kolumbus hinrichten. Die stark negativ gezeichnete Figur des Moxica wird auch als Hauptverantwortlicher für die Gräuel an der indigenen Bevölkerung dargestellt, wohingegen im Film Kolumbus selbst vergeblich versucht, die Ureinwohner zu schützen.
    Ein verzerrter Bericht eines zurückgekehrten Mönches führt zur Abberufung von Kolumbus. Ausgerechnet der von Kolumbus zuvor abgelehnte Bobadilla wird nun neuer Vizekönig und Kolumbus in Ketten nach Spanien zurückgebracht. Er muss nun miterleben, wie an seiner Stelle Amerigo Vespucci als Entdecker der neuen Welt gefeiert wird. Durch Fürsprache seiner Söhne kann er eine neue Audienz bei der Königin erreichen. Er erhält die Genehmigung für eine letzte Reise in die neue Welt. Der Film endet mit den Worten seines Sohnes Fernando, der sich daran macht, die Geschichte seines Vaters aufzuschreiben und ihm so seinen Ruhm wiedergibt.

  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
    Darsteller: Gérard Depardieu: Christoph Kolumbus, Sigourney Weaver: Königin Isabella, Armand Assante: Sanchez, Fernando Rey: Marchena, Tchéky Karyo: Pinzón, Kevin Dunn: Kapitän Mendez, Frank Langella: Santangel, Michael Wincott: Adrian de Moxica, Arnold Vosloo: Guevara
    Regie: Ridley Scott
    Musik: Vangelis

  • Sprache: Deutsch
    PAL
    Laufzeit: ca. 139 Minuten
    Produktion: 1992

  • selten benutzt

Fotos:

Artikel


Versand:

 
Österreich Österreich   (Großbrief)   EUR   4,30
 
  

 
Europäische Union EU/Europa   Economy (Großbrief)   EUR   14,10
 
  


Welt Welt   Economy (Großbrief)   EUR   22,30

  

 Abholung (keine Versandkosten)
 Nachnahme (die teuerste Variante)


Infos:

 

Bezahlung:

Im Allgemeinen akzeptiere ich folgende Zahlungsmethoden:

  • Überweisung
  • Barzahlung bei Abholung
  • Nachnahme

Weitere Informationen zur Bezahlung per Überweisung:

  • Als Käufer erhalten Sie die Kontodaten nach Auktionsende per e-mail zugeschickt.
  • Bitte geben Sie bei der Überweisung unbedingt Ihren Mitgliedsnamen und die Artikelnummer an, damit Ihre Zahlung zugeordnet werden kann!

Weitere Informationen zur Bezahlung per Abholung gegen Barzahlung:

  • Sie können die Ware gerne gegen Barzahlung bei mir abholen.
  • Weitere Informationen zur Terminvereinbarung sind gegebenenfalls nach dem Auktionsende per e-mail einholbar.

Zur Beachtung:

Die folgenden Bestimmungen gelten für alle von mir eingestellen Artikel!

  • Stellen Sie etwaige Fragen vor dem Gebot bzw. Kauf!
  • Die Versandkosten müssen vom Käufer übernommen werden (Die Auktionsgebühren übernimmt der Verkäufer).
  • Der Artikel wird so wie beschrieben und abgebildet von Privat verkauft. Daher besteht keine Garantie und kein Rückgaberecht!
  • Satz und Rechtschreibfehler vorbehalten.
  • Die Zahlung muss binnen 14 Tagen nach Auktion eingegangen sein.
  • Bei Abholung mit Barzahlung muss die Abholung innerhalb von 14 Tagen nach Auktionsende erfolgen.
  • Der Versand erfolgt nach Zahlungseingang (ausgenommen Barzahlung bei Abholung bzw. Nachnahme).