Richard Wagner:

 sein Leben, sein Werk, sein Jahrhundert

(Hardcover-Ausgabe)

Ein sehr spannend und unterhaltsam geschriebener Lebens-Roman. Es ist keine bloße Aneinanderreihung von Lebensdaten und -stationen, sondern der Leser wird regelrecht ins Geschehen hineingezogen. Wer bisher Biografiemuffel war wie ich, könnte sich hier durchaus bekehren lassen. Man möchte dieses Buch bis zur letzten Seite gar nicht mehr aus der Hand legen. Nur eines vermisst man: eine eingehende Analyse des Wagners Leben bestimmenden Antisemitismus. Er wird zwar erwähnt, aber dem Maße, in dem Wagners Denk- und Vorstellungswelt die jüngste Geschichte in geradezu phänomenaler Weise beeinflusst, ja geprägt hat, wird nicht Rechnung getragen. Was umso mehr verwundert, als sich Walter Jens, ein gelehrter Mann und entschiedener Nazi-Gegner, auf dem Umschlag mit den Worten zitieren lässt: "Belehrt und begeistert habe ich diese Lebensbeschreibung ... gelesen ... eine faszinierende comédie humaine." So wird beispielsweise Wagners Neuauflage des für die Entwicklung des gesamten öffentlichen Antisemitismus so entscheidenden Wagner-Machwerks "Das Judentum in der Musik" von Gregor-Dellin mit den Worten abgetan: " ... nichts war überflüssiger ..." Aber doch nicht für Wagner und seine arische Weltrettungsmission! Die Biografie ist in diesem Punkt doch auffallend Bayreuth-freundlich geschrieben. Wer wissen will, wie und wer Wagner wirklich war, muss Gregor-Dellins Biografie auf jeden Fall in Verbindung mit Joachim Köhlers "Wagners Hitler" und Paul Lawrences Roses "Wagner und der Antisemitismus" lesen.

Buch ist in einem neuwertigen Zustand




Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass es sich hier um einen Privatverkauf handelt.
Ich schließe jegliche Art von Gewährleistung, Garantie und ein Umtauschrecht aus.